Beteiligungsformate

Um die Akzeptanz der Ergebnisse in der Region sicherzustellen, werden alle relevanten Stakeholdergruppen einbezogen. Es findet im Rahmen des Projekts die Erhebung und Analyse von quantitativen und qualitativen Anforderungen an die künftige Wohnflächen- und Infrastrukturentwicklung statt. Dafür wird sich auch einer Reihe an qualitativen Beteiligungsformaten bedient (siehe linke Spalte).

Beteiligungsformate

  • Fokusgruppen Wohnen und Erreichbarkeit
  • Befragungen via Fragebogen
  • Zukunfts- und Fachwerkstätten
  • Interviews mit Expert*innen

Erkenntnisgewinn

  • Bedarfe und aktuelle Entwicklungstrends aus Sicht der Bürger*innen
  • Bedarfe aus Sicht der Wohnungsunternehmen
  • Wohntrends
  • Akzeptanz von Wohnstandort-entwicklungen
  • Lösungsansätze für verbesserte Mobilität

Das Arbeitspaket setzt sich aus der Synthese bestehender Studien zu Entwicklungsbedarfen und darauf aufbauender Primärdatenerhebungen und -analysen zu Entwicklungsbedarfen sowie Bürgerwerkstätten in ausgewählten Entwicklungsorten (fünf geplante Veranstaltungen) zusammen. Ferner wird geprüft, inwieweit die gewählte Methodik als Vorlage zur Analyse von Entwicklungsbedarfen in wachsenden Stadtregionen dienen kann.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: