Ortsteilkonkretes Monitoringsystem

Der innovative Ansatz der im Projektkontext zu etablierenden laufenden Raumbeobachtung besteht darin, kleinräumige Daten zur Bevölkerungsentwicklung, zu Flächenverbrauch und Flächennutzung sowie zur Entwicklung des Wohnungsmarkts zu erheben und zu analysieren. Entsprechende Datenerhebungen ermöglichen ein Monitoring der genannten Themen. Die Ergebnisse werden miteinander verbunden und visualisiert, bevor über einen Datenpool die relevanten Stadt-Umland-Trends und -prognosen dargestellt und regelmäßig aktualisiert werden können.

Das Arbeitspaket setzt sich aus der Datenerhebung sowie Analyse der daraus gewonnenen Informationen zusammen und umfasst zudem die Dateneinbindung und -visualisierung (Implementierung des weiterentwickelten GIS „hin & weg“ für die Region Jena) sowie die Entwicklung von Indikatoren zur Bewertung ressourceneffizienter Stadt- und Verkehrsplanungspolitik im Stadt-Umland-Gefüge. Diese Daten sollen Aufschluss über die Themenbereiche in der Untersuchungsregion geben. Zugleich kann das System auch als Leitfaden für den Aufbau in anderen Regionen verwendet werden.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: