Bürger*innenbefragung „Wohnen und Mobilität“ in Rackwitz und Bad Dürrenberg

Am 12. Februar 2020 startete die Bürger*innenbefragung in Rackwitz und Bad Dürrenberg. 3.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus den beiden Gemeinden erhielten einen Fragebogen vom Verbundvorhaben Interko2. Rackwitz und Bad Dürrenberg sind zwei von sieben Gemeinden in den Landkreisen Saalekreis, Nordsachsen und Leipzig, in denen Bürger*innenbefragung durchgeführt werden sollen. Bereits Ende letzten Jahres haben Bürgerinnen und Bürger aus Schkeuditz, Brandis und Groitzsch an der Umfrage teilgenommen.

Die angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger wurden gebeten, Fragen zu ihren Wohnverhältnissen und -präferenzen, Mobilitätsroutinen und -einstellungen sowie zu ihrer sozioökonomischen Situation zu beantworten. Die Ergebnisse der Umfrage sollen in die Erarbeitung des Wohnflächenkonzepts und somit in Entwicklungsvorschläge für die Kommunen in den Umlandkreisen einfließen.

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Allerdings sind die Ergebnisse umso zuverlässiger, je mehr angeschriebene Bürgerinnen und Bürger den Fragebogen beantworten. Alle Angaben werden streng vertraulich nach den Bestimmungen der Datenschutz- und Statistikgesetze der Länder Sachsen-Anhalt und Sachsen behandelt und eine Auswertung erfolgt nur für größere Bevölkerungsgruppen.

Es wurde um eine Beantwortung der Fragen innerhalb binnen drei Wochen gebeten. Der Fragebogen war schriftlich auszufüllen und im beiliegenden Umschlag mit der Post zurückzuschicken, wofür selbstverständlich die Kosten übernommen wurden.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: